Landwirtschaftskammerwahl
2021 Kärnten

Tage
Std.
Min.
Sek.

Die Landwirtschaftkammerwahlen 2021 in Kärnten finden am 7. November 2021 statt

Harte Arbeit, und viel davon. Geregelte Arbeitszeiten kennen wir nicht, denn Tiere und Pflanzen richten sich nicht nach Bürozeiten.
Urlaub ist etwas, was anderen Menschen passiert. Wir sind Ma- nager*innen ohne Management- Gehalt. Wir haben viele Aufgaben und viel Verantwortung.

Warum das Ganze?

  • Weil Landwirt*in sein, nicht nur Beruf sondern auch Berufung ist.
  • Weil wir wollen, dass die Kärntner*innen, unseren Stolz auf unserer Beruf, in jedem Bissen unserer Produkte schmecken!
  • Weil wie unser Land für die kommenden Generationen bewahren wollen.
  • Weil wir lieben, was wir tun.
  • Weil wir stolz darauf sind, Qualität zu produzieren.

Unsere Vorstellung von moderner Landwirtschaft ist ganz einfach: Fair, nachhaltig und regional. Das beginnt beim Respekt gegenüber unseren Tieren und endete bei der Verpflichtung Waren höchster Qualität für Kärnten zu produzieren.

KR Franz Matschek Landwirtschaftskammerrat

FAQ´s

(Frequently Asked Questions – häufig gestellte Fragen)

  1. Mittels Wahlkarte
    Der Antrag auf Ausstellung einer Wahlkarte ist spätestens am 4. November 2021, in der Gemeinde in der man wahlberechtigt ist, zu stellen.
  2. Am vorgezogenen Wahltag
    Dieser findet am Freitag, dem 29. Oktober 2021 statt. Nähere Informationen zu Öffnungszeiten und Wahllokalen werden durch die Gemeinden kundgemacht.
  3. Am Wahltag
    Dieser findet am Sonntag, dem 7. November 2021 statt. Nähere Informationen zu Öffnungszeiten und Wahllokalen werden durch die Gemeinden kundgemacht.
  1. Die Eigentümer von in Kärnten gelegenen land- und forstwirtschaftlichen Betrieben, sofern das Ausmaß des Betriebes mindestens ein Hektar beträgt.
  2. Die Eigentümer von in Kärnten gelegenen Grundstücken, die nachhaltig land- und forstwirtschaftlich genutzt werden, sofern das Ausmaß des einzelnen Grundstückes mindestens ein Hektar beträgt.
  3. Die Pächter der oben angeführten land- und forstwirtschaftlichen Betriebe und der oben angeführten Grundstücke, wenn sie die Land- und Forstwirtschaft auf eigene Rechnung betreiben und das Ausmaß des Betriebes bzw. der Grundstücke zwei Hektar übersteigt.
  4. Angehörige der oben angeführten kammerzugehörigen Personen, sofern sie mit diesen kammerzugehörigen Personen in Hofgemeinschaft leben. Angehörige im Sinn dieser Bestimmung sind die Eltern, die Ehegatten, die eingetragenen Partner, die Lebensgefährten, die Kinder, einschließlich der Wahl- und Stiefkinder sowie der Schwiegerkinder. Wahlberechtigt sind auch die Hofübergeber, sofern sie mit den Betriebsnachfolgern in Hofgemeinschaft leben.
  5. Personen, die in Kärnten eine land- und forstwirtschaftliche selbständige Erwerbstätigkeit hauptberuflich auf eigene Rechnung ausüben, wie zum Beispiel Geflügelhalter und Imker. Nach dieser Regelung ist das Vorliegen von Grundbesitz nicht erforderlich.
Question mark speech bubble isolated on yellow background.